Symbol eines Briefumschlags  Kontakt Symbol für Impressum  Impressum
Symbol einer Lupe für die Suchfunktion  
 
Arbeitsbereiche > Energieberatung > Beispiel Energiekonzeption

Energiekonzeption für Freizeitbad


...

Ausgangssituation

Seit März 2002 ist das Freizeitbad "GalaxSea" mit Südseeflair am Rande Jenas in Betrieb. Mit großzügigen Spaß-, Sport- und Sauna bereichen bietet das Bad die Möglichkeit zu vielfältiger Freizeitgestaltung. Darüber hinaus wird die Unternehmensstrategie kontinuierlich in Richtung Wellness ausgebaut.


Mit der Absicht, das Bad ökologisch und wirtschaftlich zu betreiben, hatte das Bad am Projekt ÖKOPROFIT teilgenommen. In den dabei durchgeführten Umweltchecks wurden Potentiale zur Verbesserung für Energie- und Kosteneinsparung erkannt. Für eine genaue Einschätzung und Festlegung von physikalisch-technischen Veränderungen waren jedoch detaillierte Untersuchungen notwendig. Diese wurden im Rahmen einer Energiekonzeption durchgeführt.

Ziel und Vorgehensweise


Auf der Grundlage der Voruntersuchungen wurde im Rahmen der Erarbeitung der Energiekonzeption die realisierte Versorgungstechnik im System analysiert, Soll- und Istwerte bei den Parametern der Lüftung und der Beckenwasseraufbereitung miteinander verglichen, und auf der Grundlage des physikalisch-technischen Verständnisses und des Wissens über den Stand der Technik gemeinsam mit den Spezialisten des Freizeitbades nach Optimierungslösungen gesucht.


Bewertungsmaßstab für die Lösungen war die Einhaltung der gültigen Normen und niedrige Kosten im Verhältnis zu erzielbaren Einsparungen.


Ergebnis

Das Ergebnis der Energiekonzeption ist ein Paket von 7 Einzelmaßnahmen, mit denen unter anderem folgendes erreicht wird:

> Verbesserung der Luftqualität in Schwimmhalle und im Foyerbereich
> Energieoptimierte Belüftung
> Energieoptimierte Steuerung der Beckenwassertechnik
> Verbesserung der Behaglichkeit im Sportbereich


Die Investitionsaufwendungen zur Umsetzung dieser Maßnahmen werden in wenigen Jahren durch die erzielten Einsparungen ausgeglichen.

Das Projekt wurde in Zusammenarbeit zwischen dem Institut für Energie-technologie und -anwendungen Thüringen GbR (www.iet-thueringen.de) und der Jenaer Bäder und Freizeit GmbH (www.galaxsea-jena.de) durchgeführt.




 Druckversion